Home    News    Artikel    Reviews    Interviews    Events    Releases    Locations    Members    Forum    Spiele    
 
Review: b.o.s.c.h. - apparat
 
Release: 24.05.2013
Genre Spieldauer Label Vertrieb Land
Industrial Rock 56:16 Dust on the Tracks -n/a-
Rezension
Die Norddeutschen Industrialisten von B.O.S.C.H. geben der Fangemeinde nach dem 2010 erschienenen Debut "einsam" endlich neues Futter. Das Quartett aus Wilhelmshaven konnte sich meiner Meinung nach in Sachen Songwriting und Sound im Vergleich zum Debut "einsam" deutlich steigern. Die zweite Langrille "apparat" ist wirklich sehr düster und bitterböse ausgefallen. Die Songs werden durch allerlei Ideen aufgelockert, wie z.B. die eingesetzten und oft tragenden Synthie-Klänge, weiblichen Gesang oder Samples ("amok").
Bei "Neuer Deutschen Härte" kommt immer der Name RAMMSTEIN auf, den man hier aber so gut wie gänzlich vergessen kann, eher erinnert mich "apparat" an alte glorreiche OOMPH!, nur eben bevor die Wolfsburger das Bravo-Publikum auf ihre Seite ziehen sollten. Für den normalen metal.tm-Leser dürfte dieses Album aber trotzdem schwer verdaulich sein, denn die Synths sind halt allgegenwärtig und eben nicht jedermanns Sache. Leute, die auch auf Sachen wie NINE INCH NAILS oder sogar THE PRODIGY können, sollten hier definitiv mal ein Ohr riskieren. Insgesamt aber eher ein Release, das Lesern der Kollegen von Orkus oder Sonic Seducer gefallen sollte, denn B.O.S.C.H. bewegen sich doch eher in Gothic-Gewässern. "apparat" ist ein Album das Neue Deutsche Härte-Freunde haben müssen, aber auch vielen offenen Metalfans gefallen könnte. Das einzig Negative ist der qualitative Abfall gen Ende der Scheibe (vor allem textlich), was aber auch einer Spielzeit von 56 Minuten geschuldet sein könnte. Man hätte vielleicht doch auf den einen oder anderen Song verzichten können oder sogar sollen...?

Anspieltipps: Die Single "der erste stein", "schwarzer mann" und das wirklich düstere EBM-lastige "schwarze sonne", welches mein persönliches Highlight darstellt.

Fazit
Die Wilhelmshavener Jungs haben einen wirklich fetten Brocken auf die Menschheit losgelassen. B.O.S.C.H. sind alles andere als Massenkompatibel und dürften nur einen kleinen Teil der Metalgemeinschaft ansprechen. Für Neue Deutsche Härte-Anhänger aber, ist "apparat" absolutes Pflichtprogramm, und ich persönlich hoffe, dass sie auch Genreübergreifend einige neue Fans finden werden. Sie hätten es verdient...
(Autor: Sascha S., Datum: 05.09.2013 14:22 Uhr) 
Kommentare
Bewertung des Autors : 8 von 10
Trackliste Künstler  

01. Der Apparat
02. Der erste Stein
03. Engel
04. Schwarzer Mann
05. Gier
06. Schwarze Sonne
07. Eiszeit
08. Der Sturm
09. Meine Welt
10. Ein Augenblick
11. Sklaven des Nichts
12. Amok
13. Die Lästerzungen
14. Treibgut der Zeit


Lutz Möller
Christian Heil
Max Klee
Axel Mintken


  Besucher: 692.132   Heute: 339   Angemeldet: 0   Rock.tm by earafour Version 0.882 beta Okt 2009   Statistik   Kontakt   Disclaimer   Impressum   AGB  
0 s